Walter Öhlenschläger

IMGP5687 DxO Crop pp

 

Liebe Wählerinnen, liebe Wähler, mein Name ist Walter Öhlenschläger, ich bin verheiratet, habe zwei erwachsene Töchter und wohne tatsächlich schon immer hier. Vor über vier Jahrzehnten hatte ich den Titel „Bäckermeister“ erworben, musste jedoch krankheitsbedingt von vorne anfangen. Als Übersee-Logistiker war ich gerne in der ganzen Welt unterwegs. Noch lieber kehrte ich allerdings immer wieder dorthin zurück, wo es am schönsten ist. Deshalb engagiere ich mich seit Jahren für Rohrem und für seine Bürger. „Groß-Rohrheim noch ein bisschen besser machen und dabei immer unterscheiden zwischen wünschenswertem und machbaren“, lautet meine Devise. Für die S-Bahn-Haltestelle musste ein dickes Brett gebohrt werden. Doch hat sich jedes Streitgespräch dafür gelohnt. Gleiches gilt für die Lindenhofschule oder für die Reduzierung der Abwassergebühren, um nur drei Beispiele zu nennen. Die Gemeindevertretung hat gerade letzte Woche wieder bewiesen, dass Zukunftsaufgaben angepackt werden. Den Anträgen für ein Klimaschutzkonzept, für das Siegel „Kinderfreundliche Gemeinde“ und für einen Landschaftspflegeverband wurde mit überwältigender Mehrheit zugestimmt. Ein Zeichen dafür, dass in Groß-Rohrheim kein Stillstand herrscht und nicht über Gebühr in Parteistrukturen gedacht wird. Es gibt auch keinen roten, schwarzen oder grünen Bewegungsparcours. Er muss seinen Zweck erfüllen und im Verhältnis zu anderen Projekten finanzierbar sein. Deshalb müssen sich die Fraktionen auch bei diesem Projekt zusammenraufen.

Es gibt kleinere und größere ungelöste Zukunftsaufgaben, wie z.B. die Verringerung der Lärmbelastung durch den Verkehr der Umgehungsstraße B44 oder die Naherholung am Omlor-Kiessee und am Rhein. Jedes Problem unserer Bürger oder Vereine ist es wert, sich über dessen Beseitigung Gedanken zu machen und Lösungen zu suchen. Das habe ich in der Vergangenheit getan und das würde ich gerne fortsetzen. Deshalb bitte ich um Ihre Stimmen bei der Gemeinde- und bei der Kreistagswahl. Zweimal Liste 7!

 

Elke Crössmann

IMGP5900 DxO Crop pp

 

 

Mein Name ist Elke Crössmann. Als gebürtige Süd-Pfälzerin wohne ich zusammen mit meinem Mann immerhin auch schon 33 Jahre in Groß-Rohrheim und habe das Dorf und seine Einwohner schon sehr gut kennengelernt. Als echte Besonderheit von Groß-Rohrheim sehe ich die außerordentlich zentrale Lage, die durch den S-Bahn-Anschluss eine weitere Aufwertung erfahren hat. Bei den „Bürgern für Groß-Rohrheim“ fühle ich mich sehr gut aufgehoben. Ausgesprochen gerne bin ich in der Natur unterwegs und freue mich schon auf die Zeit nach Corona, wenn der montägliche Walking-Treff um 17:00 Uhr am Dammhäuschen wieder starten kann. Für die Freien Wähler-Bürger für Groß-Rohrheim engagiere ich mich, weil sie für pragmatische und sachorientierte Lösungen zum Wohle der Gemeinde Groß-Rohrheim und deren Bürger stehen. Unter @FW.BFGR sind bei facebook mehr Informationen über die Freien Wähler-Bürger für Groß-Rohrheim zu finden.

Sven Lutz

Sven Lutz

 

 

Mein Name ist Sven Lutz und ich bin 44 Jahre alt. Nach jahrelanger Odyssee aus dem Schwarzwald und Rüsselsheim kommend, haben wir vor fast 7 Jahren über Hamburg den Weg nach Groß-Rohrheim und hier endlich unser Zuhause gefunden. Wir, das sind unsere beiden Töchter Maxima und Viktoria, meine Frau Karina und ich, haben uns in Groß-Rohrheim vom ersten Moment an unbeschreiblich wohlgefühlt und wurden in großartiger Weise integriert. Beruflich fahre ich seit einigen Jahren zur See. Nach Wochen des zehrenden Bordalltags ist meine Freude hierher heimzukehren noch immer ungebrochen - ja, sie scheint sogar jedes Mal zu wachsen. Dass dies ein besonderes Geschenk ist und keine Selbstverständlichkeit, war uns immer bewusst. Daher möchten wir uns gerne engagieren Groß-Rohrheim in seiner Einzigartigkeit zu erhalten, nach Möglichkeit noch l(i)ebenswerter zu machen und der Gemeinschaft so etwas zurückzugeben.

Gregor Dillmann

IMGP5739 DxO Crop pp

 

Mein Name ich Gregor Dillmann. Insgesamt wohne ich jetzt schon gut 20 Jahre in Groß-Rohrheim. Beruflich war ich über 42 Jahre bei einem Rüsselsheimer Automobilhersteller tätig. Dort allerdings nicht im Fahrzeugbau, sondern als Schulungs- und Trainingskoordinator und zuletzt als Leiter des internen Schulungscenters. Seit Dezember 2020 befinde ich mich in Altersteilzeit und habe endlich Zeit für Wandern, Radfahren und die Gestaltung von Bildern, der sogenannten „Recycling-Kunst“. Außerdem bin ich Mitglied bei den Freien Wählern-Bürger für Groß-Rohrheim und kandidiere für die Gemeindevertretung. Ausdrücklich unterstütze ich dabei  jedes Miteinander um Probleme zu lösen oder Neues zu schaffen. Gegenseitige Vorwürfe führen zu nichts. Streiten für die beste Idee ist der richtige Weg. Aber Streit um des Streites Willen ist nicht die Sache der Bürger für Groß-Rohrheim. Die Dorfentwicklung sowie Natur und Umwelt liegen mir besonders am Herzen. Ich finde mich und meine Einstellung in unserem Wahlprogramm sehr gut wieder und freue mich über jede Wählerstimme. Das komplette Wahlprogramm ist auf unserer website einzusehen:  www.bfgr.gross-rohrheim.de

Doris Öhlenschläger

IMGP5699 DxO Crop pp

 

Ich bin Doris Öhlenschläger. Von Beruf bin ich Bankkaufrau. In meiner Freizeit bin ich gerne in der freien Natur aktiv z.B. Wandern und die Gestaltung unseres Gartens. Außerdem versuche ich mich gerade in der Kunst des „Sauerteig-Verstehens“.

  • Seit 2004 beschäftigt bei der Kreisverwaltung in Heppenheim – Finanzen und Controlling
  • Seit 2006 Mitglied des Gemeindevorstandes unserer Gemeinde
  • Seit 2008 zuständig für die Organisation des Wein- und Flammkuchen Standes an der Rohremer Kerb
  • Seit 2009 Jugendschöffin aktuell am Landgericht Darmstadt
  • Seit 2013 als Beisitzerin im erweiterten Vorstand der Freien Wähler Kreis Bergstraße e.V.
  • Seit 2016 als Schriftführerin im Vorstand der FREIE WÄHLER – Bürger für Groß-Rohrheim
  • und seit 2020 als Schatzmeisterin im Vorstand des FREIE WÄHLER Kreisverbandes.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.